Android Market wird deutlich benutzerfreundlicher, kommt Paypal?

Eine gute Nachricht für alle Fans von Android Applikationen, die den Android Market zum Download ihrer Apps nutzen: Dieser wird benutzerfreundlicher. Die Kritik an diesem App Store wird – aller Beliebtheit des OS zum Trotz – immer wieder laut; so sei der Market aufgrund der eingeschränkten Bezahlfunktionen nur bedingt nutzbar; lediglich in 13 Ländern könne diese genutzt werden. Im weiteren fehle es bei den Apps an der Landeswährung; es wird immer die Währung des Entwicklers, nicht aber die des Verbrauchers angegeben. Unter anderem kritisiert Jon Lech Johansen all diese Punkte in einem Blogbeitrag.

Dass Google als Android-Vater nicht tatenlos zusieht, wie der mittlerweile 100.000 Applikationen umfassende Shop der Kritik ausgesetzt ist, versteht sich von selbst. Google reagiert zunächst auf die eingeschränkten Zahlungsmöglichkeiten und gestattet demnächst wohl die Zahlung mit PayPal, wobei ein entsprechender Blogbeitrag von PayPal sofort wieder zurückgezogen wurde. TechCrunch fand diesen jedoch noch im GooglesCache und macht so den Beitrag wieder zugänglich. Allerdings soll das jetzt nicht die große Neuigkeit sein; über PayPal als Zahlungsoption im Android Market wird seit Monaten diskutiert und spekuliert, nichtsdestotrotz dürfte das Entwickler freuen, Paypal ist im Internet weitverbreitet.

Änderungen aus dem Android Market

Das wirklich Neue am Android Market ist ein neues Changelog Feature, das es erlaubt, Versionsänderungen leicht nachzuvollziehen. Heißt: Eine App wird in der Version 1.0 zum Download zur Verfügung gestellt und der Entwickler listet die Funktionen der App auf. In einem nächsten Schritt kommt beispielsweise die Version 1.1 – nur was ist geändert worden? Bislang fehlte es an einer Stelle, die den Entwickler Neuerungen kommunizieren und den Verbraucher die Änderungen sehen lässt. Die meisten Entwickler sind bislang so vorgegangen, die Änderungen wenigstens in der App-Beschreibung nachvollziehbar zu machen, was auf 325 möglichen Zeichen nur bedingt sinnvoll ist, allerdings zeigt die kommende Kategorie “Recent changes” demnächst an, wo genau die Neuerungen liegen. Bemerkt wurden die Veränderungen vom Portal androidcommunity.com, denn Google selbst ließ noch nichts verlautbaren. Insgesamt wohl ein Schritt nach vorn, der zwar noch ausbaufähig ist, aber eine gute Richtung einschlägt, oder?

Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Donnerstag, November 4th, 2010 um 12:15 veröffentlicht.
Kategorie: Android Apps, Market.

2 Kommentare

  1. Sind die Tabs “About” und “Comments” auch neu?

  2. Christian

Hinterlasse einen Kommentar!