Android 2.3: Das Warten hat ein Ende – Gingerbread ist da!

Android 2.3 GingerbreadNach langem Warten ist es endlich soweit: Android 2.3 alias Gingerbread ist da. Gestern hat Google die neueste Version seinen Betriebssystems vorgestellt. Gleichzeitig hat Google sein neues Handy, den Nexus One Nachfolger Google Nexus S angekündigt (Google Nexus S Webseite). Auf dem Nexus S ist Gingerbread vorinstalliert, für den Vorgänger Nexus One erscheint das Update in den kommenden Wochen. 

Was kann das neue Android OS?
Google selbst berichtet, es handele sich um die „schnellste Version von Android“.
Die grafische Oberfläche wurde nicht komplett überarbeitet, es gibt nur kleine Schönheitskorrekturen: Auffällig ist das veränderte Erscheinungsbild der Statuszeile am oberen Displayrand, die Anwender nun farblich anpassen können. Auch die Benachrichtigungs-Icons und Kontextmenüs haben einen frischen Anstrich erhalten.

Neue Features sind der drahtlose Übertragungsstandard NFC, der ein bargeldloses Zahlen ermöglicht, und eine verbesserte Copy&Paste-Funktion. Voll überarbeitet wurde auch die virtuelle Tastatur, die neben einem neuen Layout ein intelligenteres Wörterbuch erhalten hat: Wer sich verschreibt, kann ein Wort nun auch nach der Eingabe korrigieren – praktisch für Schnelltipper. Anwender können mit Gingerbread zudem den Energieverbrauch ihrer Smartphones besser beobachten und regulieren: Auf dem Homescreen lassen sich alle laufenden Programme anzeigen und bei Bedarf schließen. Android 2.3 soll auch die CPU weniger stark belasten und somit Akku sparen. Ebenfalls neu ist der Download-Manager, der über alle Download-Aktivitäten informiert, egal ob man Dateien als Email-Attachment oder aus dem Browser heruntergeladen hat.

In diesem Video werden die meisten Änderungen kurz vorgestellt (Englisch):

Für Nutzer bringt Gingerbread insgesamt somit nur wenige große Veränderungen – anders sieht es für Android Entwickler aus: Android 2.3 beinhaltet weit mehr unsichtbare Veränderungen als direkt sichtbare Anpassungen. Eine Liste mit allen Aktualisierungen hat Google auf seiner Entwicklerseite veröffentlicht. Dazu gehören unter anderem neue Grafik-Schnittstellen und Multimedia-Codecs. Man darf also gespannt sein, welche Apps Android 2.3 möglich macht.

Hier noch ein schickes kurzes Werbevideo zu Android 2.3 Gingerbread:

P.S. Coole Android T-Shirts im Video, ob Google die selbst verkauft?

Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Dienstag, Dezember 7th, 2010 um 15:04 veröffentlicht.
Kategorie: Android OS.

4 Kommentare

  1. Mösenman

    Was mit gefällt ist das neue Design. Die monotone Einfachheit hat was besonderes und die neuen Farbschematas sehen auch ganz neu aus. Die Tastatur wurde auch erneuert und ist einfacher zu bedienen. Bin sehr zufrieden mit der Arbeit der Entwickler

Hinterlasse einen Kommentar!