Marktforschungsinstitut Ovum: Android-Vormachtstellung wächst

Die Marktforscher von Ovum sehen rosige Zeiten für Android kommen. Wenn es nach dem Unternehmen geht, wird das Betriebssystem von Google Apple iOS auf dem Smartphone-Markt abhängen. Bis zum Jahr 2016 soll der Marktanteil von Android demzufolge bei 38 Prozent liegen. Auch wenn der Marktanteil von Apple ebenfalls wachsen wird in den kommenden Jahren, so soll er in fünf Jahren bei 17,5 Prozent liegen. Im ähnlichen Bereich wird von Ovum auch das künftige Duo Nokia-Microsoft erwartet. Deren Marktanteil soll bei 17,2 Prozent im Jahr 2016 liegen.

Den Erfolg von Android begründete Ovum-Analyst Adam Leach damit, dass dies der Anzahl der Hardware-Hersteller zu verdanken sei. So lässt sich Android bekanntermaßen auf zahlreichen Smartphones verschiedener Anbieter finden. Damit wird das System weit verbreitet. Ebenso erklären die Analysten von Ovum das Wachstum von Android damit, dass sich das Betriebssystem von Google sowohl auf teuren Geräten als auch auf Smartphones der unteren Preiskategorie finden lässt.

653 Millionen Smartphones im Jahr 2016

Insgesamt rechnen die Marktforscher damit, dass der Markt der Smartphones in den kommenden fünf Jahren jedes Jahr um 14,5 Prozent wachsen wird. Somit werden der Studie zufolge bis zum Jahr 2016 insgesamt 653 Millionen der Handys der neuen Generation verkauft. Somit würde das Wachstum der Smartphones weiterhin den Markt für die regulären Handys überstrahlen. Größter Verkaufsplatz für die Smartphones ist Ovum zufolge Asien, wo 200 Millionen Geräte an den Mann gebracht werden sollen. Es folgen Westeuropa (175 Millionen) und Nordamerika (165 Millionen).

Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Dienstag, März 29th, 2011 um 13:51 veröffentlicht.
Kategorie: Android OS.

Noch keine Kommentare, sei der Erste!

Hinterlasse einen Kommentar!