Android-App Test: “Google Sky Map” – Die Sternengucker-App!

Vom Frühling bis zum Spätsommer ist die optimale Zeit für ambitionierte Sternengucker. Doch wie hieß noch mal das Sternbild da rechts oder der hell leuchtende Stern am Horizont. Google Sky Map verrät es Dir.

Allgemeines:

Google Sky Map kann kostenlos aus dem Android Market heruntergeladen werden.

So funktioniert Google Sky Map:

Die Android-App lässt sich sowohl im Portrait- als auch im Landscape-Mode ausführen. Auf dem Bildschirm sieht man auf den ersten Blick viele Sterne vor schwarzem oder dunkelblauen Himmels-Hintergrund, je nachdem, wo sich die Sonne gerade befindet, sowie eine Menge Linien. Lilafarbene Linien kennzeichnen Sternbilder, deren Name in hellroter Schrift daneben zu finden ist. Eine durchgehende orange Linie stellt den Horizont dar. Nahe liegende oder bekannte Sterne und Planeten werden nicht nur als weiße Punkte, sondern als Bild dargestellt und sind ebenfalls benannt.

Man kann über eine Menüleiste festlegen, ob nur Sterne, Konstellationen, Planeten, Rektaszension (der himmlische Längengrad) und Deklination (der himmlische Breitengrad) oder Horizont und Himmelsrichtungen angezeigt werden sollen. Über Multitouch ist die Ansicht größer oder kleiner zu ziehen.

Ein Nachtsichtmodus lässt das Himmelsbild in Rottönen erscheinen – das dient dem Schutz der an die Dunkelheit angepassten Augen.

Super ist, dass die Anwendung mit dem Kompass und wahlweise auch mit dem GPS-Sensor des Handys arbeitet, um den eigenen Standort und die Ausrichtung des Handys zu ermitteln. Dreht man das Smartphone, wird dadurch immer exakt das Himmelsbild angezeigt, welches in der entsprechenden Richtung liegt. Einfach das Handy auf einen Stern ausrichten, den man gerade am realen Himmel sieht und schon erscheint er auf dem Display. Um die Performance der Anwendung optimal einzustellen, lässt sich die Sensorgeschwindigkeit festlegen.
Wahlweise ist die Himmelskarte auch im manuellen Modus bedienbar.

Sucht man nach einem bestimmten Himmelskörper, kann man dessen Name direkt in eine Suchoption eingeben und die App zeigt durch ein Pfeilsymbol, wo sich dieser befindet.

Zeitreise gefällig? Im Zeitreise-Modus hat der Nutzer die Möglichkeit, sich den Himmel zu einer bestimmten Uhrzeit und einem bestimmten Datum zwischen 1900 und 2100 anzeigen zu lassen. Zur Auswahl stehen auch Daten historischer Ereignisse wie beispielsweise die Apollo 11-Mondlandung.

In einer Hubble Galerie kann man sich große Bilder bekannter Himmelskörper anschauen und sich dessen Standort anschließend auf der Himmelskarte anzeigen lassen.

Anwendungs-Töne sind optional an- oder auszuschalten.

Fazit: Google Sky Map ist eine schöne App für Sternengucker

Google Sky Map ist nicht nur praktisch, sondern macht auch Spaß.

Auf einem ZTE Blade lief die App ohne Abstürze, die Darstellungsanpassung dürfte jedoch beim Richtungswechsel des Handys noch etwas flüssiger laufen.

Optimal wäre, wenn es Detailinfos über die größeren Himmelskörper gäbe, wenn man darauf tippt.

Insgesamt bekommt Google Sky Map die Bewertung „GUT“.

Android-App: Google Sky Map
Version: 1.6.1
Entwickler: Google Inc.
Getestet mit: ZTE Blade mit Android 2.3.3
Tester/in: C.K.


Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Dienstag, April 19th, 2011 um 09:00 veröffentlicht.
Kategorie: Android Apps, Tests.

5 Kommentare

  1. Vitaminus

    Mein erstes app auf Samsung Note, bin sehr begeistert, funktioniert präzise. Es wackelt zwar wenn das Handy nicht ruhig gehalten wird, zeigt aber dadurch, wie genau es arbeitet, stoert keinesfalls, wenn man das Handy einigermaßen ruhig haelt. Funktioniert ohne Internetanbindung, auch klasse. Bin leider ein Neuling und hab keine Ahnung, was fuer Daten freigegeben werden.

  2. crash242

    eure handyliste is ja mehr als überholt wasn los habt ihr kein bock mehr androidsmartphone sollte wohl im allgemeinen aktuelleres zu bieten haben schade schade

  3. Hansi

    Schade, früher habt Ihr so gute News geboten, jetzt ist leider Funkstille :(

  4. Günter Grell

    Ich bitte um folgende Hilfe.
    Ich habe Google Sky Map auf mein HTC Disire C geladen. Habe auch die Menüleiste u. Sternenhimmel. Ich komme aber nicht in den Modus für die Suche nach einem Planeten z. B. Jupiter oder den Zeitreise Modus.
    Mit freundlichen Grüßen Günter G.

  5. Thanks for sharing your thoughts about Google. Regards

Hinterlasse einen Kommentar!