Paid Apps im deutschen Market auch für Roots!

April April? Nein! Schaut mal in den Android Market, Paid Apps sind da! Und noch eine gute Nachricht, auch ich als Root-Nutzer meines T-Mobile G1 habe Paid Apps und kann diese kaufen. Google scheint also auch dieses Problem behoben zu haben und Roots können Paid Apps herunterladen.

Bezahlte Apps im Android MarketGestern abend kamen die ersten Nachrichten von Nutzern der deutschen Androidosphäre im Umlauf, dass erste bezahlte Applikationen aus dem Android Market downloadbar sind. Schaut man unter neue Applikationen sieht man ein Haufen Apps, die bezahlbar zu downloaden sind.

Das bezahlen erfolgt über Google Checkout. Hierzu ist eine Kreditkarte erforderlich. Die Applikationen kosten zumeist $0.99 also circa 75 Cent. Diese Beträge werden auch direkt in Euro umgerechnet. Applikationen können bis zu 24 Stunden nach Download zurückgegeben werden. Ohne Google Checkout bzw. eine Kreditkarte hierbei ist das Bezahlen von Applikationen aus dem Android Market nicht möglich.

Eine kleine Vorschau auf Paid Applikationen und den Bezahlvorgang hier (sollte eine “Bilderschau öffnen”):

Das sind doch mal gute Nachrichten und das direkt zum Monatsanfang. Yes. Wir dürfen gespannt sein, sicherlich bringen bezahlte Applikationen auch immer mehr deutsche Entwickler auf die Idee deutsche Applikationen zu programmieren. 99Cent sind dann sicherlich auch nicht zu viel verlangt. Allerdings wird die Kreditkarte bei Google Checkout sicherlich für ein paar Nutzer zum Problem.

Was sagst Du zu den Neuigkeiten? Paid Apps gut für die Entwicklung oder eher schlecht?

(via Flow im Android Forum)

Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Mittwoch, April 1st, 2009 um 10:29 veröffentlicht.
Kategorie: Android Apps, Market, News.

2 Kommentare

  1. Habe mir letztens “open Home” über den Market gekauft und muss sagen, ich bin nicht nur mit dem App sondern auch mit der Kaufabwicklung voll zufrieden.
    Eine neue Bezahlfunktion einzuführen könnte allerdings nicht schaden, denn ich glaube in Deutschland (bzw. Österreich + Schweiz) sind Kreditkarten nicht so verbreitet.
    Sehr schade finde ich auch, dass das einzige vielversprechende Office App 20 Dollar kostet.
    Wenn man genauer liest entdeckt man sogar das die Registrierung 30 Dollar kostet!!!

Hinterlasse einen Kommentar!