Engadget-Exklusiv: PSP-Smartphone Sony Ericsson Xperia Play mit Android

Nachdem das US-Tech-Blog engadget.com zu einem der erfolgreichsten Portale gehört, dürfen die Redaktionskollegen, wovon wir (noch ;-) ) träumen: Sony Ericsson hat sein auf Android basierendes PSP-Smartphone Xperia Play für eine Preview verschickt und die Jungs von engadget.com haben es auf Herz und Nieren getestet.

Wie seit Monaten schon spekuliert wird, ist das neue Gerät aus dem Hause Sony Ericsson eine Mischung aus Smartphone und mobiler Spielkonsole – womit der neue Trend Mobile-Gaming schon mal fokussiert wird und der Hersteller eventuell, sollte das Smartphone Versprochenes halten, verlorene Marktanteile zurückgewinnen kann.Angesichts der Konkurrenz, bestehend aus Apples iPhone und möglichen Apps, Nintendos 3DS mit dreidimensionalen Inhalten ohne 3D-Brille und die Sony NGP mit Grafikpower und Top-Games, muss das Android-Smartphone schon einiges bieten, um Verluste auszugleichen.

Positiv zu erwähnen ist schon mal die Tatsache, dass das Sony Ericsson Xperia Play mit einem ausziehbaren Gamepad im PlayStation-eigenen Stil der Konkurrenz überlegen ist. Engadget hatte für seine Tests einige Emulatoren für die PS1 und den Gameboy Advance installiert, denn Spiele hat der Hersteller noch nicht veröffentlicht. Unter anderem wurden “Tony Hawk’s Pro Skater 4“, “Ridge Racer Revolution” und “Super Mario Bros. 4” mit dem Ergebnis gezockt, dass das Smartphone nicht so gut ausbalanciert ist wie die PSP Go, dass es aber doch angenehm in der Hand läge. Flüssiger Spielablauf im Zusammenspiel mit der Steuerung über das Gamepad seien positiv verlaufen, so die Tester. Allerdings gibt es noch einige Minuspunkte für das Herankommen an die Batterie und nicht funktionierende WiFi-Verbindungen, wobei letzteres auch dadurch entstanden sein könnte, dass es sich um einen defekten Prototypen oder defekte Treiber handeln könnte. Rückseitig habe man nach wenigen Tagen schon erste Kratzer festgestellt, so die Kritiker weiter.

Engadget nennt weiter die grundlegenden technischen Spezifikationen: Auf 4 Zoll stellt das Multitouch-LCD 854 x 480 Pixel dar; welche CPU im Gerät arbeite, habe man nicht erkennen können. Ein Informant sprach wohl von einem Qualcomm MSM8655. Getaktet sei der Prozessor aber mit 1 GHz; auf Multi-Core sei verzichtet worden. 512 MB RAM und die Qualcomm Adreno 205-Grafikeinheit kämen zum Einsatz und die Kamera löst 8 MP auf. Daran fanden die Tester von Engadget zu bemängeln, dass sie noch nicht in der Lage sei, 720p-Aufnahmen aufzuzeichnen.

Weitere Bilder und ein ausführlicher Test bei engadget.com!

Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Sonntag, Januar 30th, 2011 um 12:55 veröffentlicht.
Kategorie: Smartphones.

Ein Kommentar, und Du?

  1. Chris

    Hab grad erfahren wieviel Zubehör die mitliefern..bin echt beeindruckt muss ich sagen!!schaut euch des video an wenn ihr wissen wollt was die alles mitgeben

    http://www.youtube.com/watch?v=c2Aj-RkJm6Q

Hinterlasse einen Kommentar!