Motorola Defy bekommt Android 2.2 Update

Das Motorola Defy bekommt eine neue Android-Version. Motorola bestätigte, dass in ganz Europa ein Update in Bälde verteilt werden soll, unter den Landesdistributoren hat bisher allerdings erst Motorola France ein genaues Datum genannt, dort haben einige Kunden das Update schon erhalten. Das Update läuft offenbar unter dem Motto “Besser spät als nie”, denn bislang kommt das Motorola Defy gerade einmal mit Android 2.1 Eclair daher. Zudem lässt es Motorola langsam angehen – denn während die ersten Smartphones mit Android 2.3.4 Gingerbread ausgeliefert werden, wird das Defy auf Android 2.2 Froyo aktualisiert.

Die Hoffnungen auf Gingerbread dürften damit bei den meisten Defy-Besitzern schwinden, zu oft wurden die Systemanforderungen und andere Rahmenbedingungen verändert – vermutlich wird mit Froyo auf dem Defy die Spitze der Fahnenstange erreicht sein. Das Defy richtet sich allerdings ohnehin an eine Zielgruppe, die sich von der üblichen Smartphone-Nutzerschicht abhebt: es ist als robustes Outdoor-Smartphone ausgelegt und soll auch härtere Stürze ebenso aushalten wie Feuchtigkeit. Neben dem mit 3,7 Zoll recht mächtigen Display kann es unter anderem mit einem RDS-Radio und GPS aufwarten, um sich auch im Freien, beim Wandern oder bei Radtouren mit dem Defy als Kompass zu orientieren.

Mit dem Update auf Android 2.2 wird es nochmals ein Stückchen aufgewertet – der Hauptunterschied zwischen den beiden Versionen liegt allerdings vorrangig in der verbesserten Performance des Androiden und einer etwas anderen Oberfläche. Zudem bringt Android Froyo die Unterstützung für Flash. Wann das Update jetzt letzendlich in Deutschland ausgeliefert wird, ist noch nicht bekannt.

Solltet ihr das Update erhalten, seid so nett und schreibt einen Kommentar um die anderen zu informieren.

P.S. Wir würden uns freuen, wenn Ihr Fan auf Facebook werdet!

Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Samstag, Mai 14th, 2011 um 10:13 veröffentlicht.
Kategorie: News, Smartphones.

12 Kommentare

  1. Defy@1.1Ghz

    Hallo,

    ich hab mir die französiche Android 2.2-Rom geladen und geflasht. Das gnaze ist legal, da F in der EU liegt (EU-Recht gilt hier). Eine deutsche Übersetzung ist bereits an Board, somit ist es jetzt schon möglich sein Defy upzudaten. Zu Android 2.3.4 alias Gingerbread: Via CyanogenMod 7 lässt sich das Defy auch auf die neuste Android-Version updaten, allerdings fehlt dann die Benutzeroberfläche MotoBlur. Momentan ist der CM7für das Defy in Version “Beta 6″, es funktioniert aber alles bis auf 720p & WVGA Recording. In der Anleitung zur Installation des Mods wird die noch die 3.4.2-177-005 Nordic-ROM (= Custo-ROM Android 2.2.2) empfohlen, es geht aber (meines Meinung nach) besser mit der franz. legalen ROM. Auch sollte nicht die 2nd-Init App aus dem Market benützt werden, da diese Version nicht funktioniert. Stattdessen besser die Vorgängerversion 1.4.2 benützen. Eine genaue Anleitung findet ihr unter folgendem Link, ich heiß dort im übrigen genauso :)
    http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-motorola-defy/94929-custom-rom-cyanogenmod-7-android-2-3-4-beta6-update-13-05-11-a.html

  2. Olaf

    Wie erhält man das Update?

  3. Hans

    Würde mich auch interessieren…

  4. Valentin

    Ja, wäre cool wenn man das erfahren könnte!

  5. Christian

    Das Update wird, wenn es von Motorola verteilt wird nicht OTA kommen wie normale Android Updates.

    Vielmehr wird das Update wohl wie beim Update des Motorola Milestone über die Motorola eigene Software zu machen sein.
    Eine Anleitung hierzu, sollte das Update da sein, findet ihr hier:
    http://androidsmartphone.de/news/anleitung-android-2-2-neu-fur-motorola-milestone-installieren/

  6. Hans

    Aha, danke!

  7. Peter

    Heißt das, man muss das öfters einmal checken oder bekommt man das auch anderweitig mit?

  8. D3f3kt

    Das dass Defy noch Gingerbread erhält ist im Gegenteil möglicherweise überhaupt nicht so unwahrscheinlich. Zum einen sind die neueren Kernel Ressourcensparender, was man schon an Froyo sehen kann, und zum anderen ist das Defy in Sachen Hardware alles andere als alt oder schwach. Das Defy hat zudem sogar mehr Arbeitsspeicher als die meisten Android-Phones.

    Und der letzte Hinweis: Vor ein paar Tagen ist eine Gingerbread-Beta für das Defy aufgetaucht. Diese ist wohl tatsächlich von Motorola und funktioniert auch, mit außnahmen von noch kleinen Bugs, was für eine Beta normal sein dürfte. (Kamera geht noch nicht, und die Netzanzeige zeigt nichts an, Telefonfunktionen sind aber intakt)
    Dies zeigt jedoch, das Motorola auf jeden Fall an einer Gingerbread-Rom arbeiten dürfte.
    Liegt vielleicht auch daran, das sie den Vertrag unterzeichnet haben, die Modelle min. 18 Monate zu supporten.

  9. icke

    seit dem neuen update geht meine cam nicht mehr .
    also funzt schon aber wenn ich mit blitz ein foto machen will kommen immer nur schwarze bilder was machen

  10. anonym

    Das gleiche problem wie ICKE hab ich auch.. hat jemand eine idee oder schon was von gehört?

    Danke

Hinterlasse einen Kommentar!