Samsung Continuum: neues Android Handy mit 2 Displays

Samsung ContinuumSamsungs Presse-Event vom gestrigen Abend in New York drehte sich nicht etwa, wie allgemein vermutet, aber von Samsung beizeiten im koreanischen Magazin danawa.com dementiert; hier eine Übersetzung davon, um das Nexus Two, sondern der Hersteller veröffentlicht mit dem Samsung Continuum ein neues Android-Smartphone. Ab 18. November soll dies erhältlich sein – vorerst über Verizon Wireless in den USA; über ein Erscheinen hierzulande gibt es noch keine Informationen. Neben einem gängigen Touchscreen-Display von 3,4 Zoll bietet das Samsung Continuum noch eines mit 1,8 Zoll, welches sich direkt darunter befindet und als Ticker gesehen werden kann: Eingehende SMS, Mails, Status-Updates oder Nachrichten werden darauf dargestellt und es aktiviert sich, sobald der Anwender das Gerät in die Hand nimmt.

Die restliche Ausstattung entspricht dem heutigen Standard: Im Gerät tickt ein 1 GHz-Hummingbird-CPU und der interne Speicher von 2 GB wird durch die mitgelieferte 8 GB-microSD-Karte ergänzt. Auf bis zu 32 GB kann der Speicher generell erweitert werden. WLAN wird in den Standards 802.11 b/g/n unterstützt, außerdem ist Bluetooth mit an Bord. Die rückseitig angebrachte Kamera löst 5 Megapixel auf und kann HD-Videos in 720p aufzeichnen. Neben den gängigen Google-Diensten hat Samsung auch Bing Maps und Bing Search vorinstalliert, außerdem den Twitter-Client Twidroyd, Skype für Android und einige Games.

Erwähnenswert ist außerdem der Gyro-Sensor, der schon aus Apples iPhone bekannt ist und beim Gaming dafür sorgt, dass die Bewegungssteuerung durch Kippen in alle Richtungen vereinfacht wird. Fast schon ärgerlich dürfte für Android-Fans die Tatsache sein, dass Samsung sich für die Android Version 2.1 entschieden hat – die schon bekannte Update-Strategie des Unternehmens hat bereits für allgemeinen Unmut gesorgt. Nachdem sehr bald Android 2.3 erwartet wird, Samsung gestern aber nichts zu eventuell geplanten Updates geäußert hat, ist anzunehmen, dass die bisherige Strategie beibehalten wird und die Continuum-Kunden mit Android 2.1 leben müssen.

Diese Versionstrategie von Samsung wird wohl bei einigen, die mit dem Continuum liebäugeln, Kopfschütteln verursachen.

Samsung Continuum mit Android

Das Samsung Continuum, mit zweitem Display unten.

Trage diesen Artikel in Social Dienste ein
  • MisterWong.DE
  • Digg
  • Webnews.de
  • del.icio.us
  • MySpace
  • Facebook
  • Mixx
  • LinkArena
  • Sphinn
  • Google
  • LinkedIn
  • Live
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Eintrag wurde am Mittwoch, November 10th, 2010 um 10:45 veröffentlicht.
Kategorie: Samsung, Smartphones.

Ein Kommentar, und Du?

Hinterlasse einen Kommentar!